Jahr:
2017
Verlag:
De Arbeiderspers
Sprache:
Niederländisch
Kaufen:
www.singeluitgeverijen.nl
Muster:
English, translation
Michele Hutchinson
Nominierungen:
Libris Literaturpreis

PEACHEZ
EINE ROMANZE

Für Peachez, eine Romanze greift Ilja Leonard Pfeijffer auf eine Geschichte zurück, die sich wirklich zugetragen hat – die eines Professors in Amerika, der sich in ein Fotomodell verliebt, das er beim Surfen im Internet kennengelernt hat, und zu dem er eine alles überragende Liebe entwickelt, die sein Leben in den Grundfesten erschüttert. Letztlich stellt sich heraus, dass seine Liebe auf einer Phantasie beruht. Aber trifft das im Kern nicht auf alle Liebesbeziehungen zu?

Peachez, eine Romanze behandelt das moderne Phänomen des Catfishing und damit auch das ewige Thema der Suche nach dem Glück in der Liebe, doch es ist auch ein philosophischer Roman, den man als Thriller lesen kann.

 

Bühnenbearbeitung

Peachez wurde von Michel Sluysmans für Toneelgroep Maastricht für die Bühne adaptiert. Er selbst ist für die Regie verantwortlich. Beide Hauptrollen spielen Porgy Franssen und Maartje van de Wetering. Seit September 2019 ist die Show in den Theater zu sehen. „Die beste Vorstellung des Jahres“ ***** – Elsevier.

:

 


Jahr:
De Arbeiderspers
Verlag:
De Arbeiderspers
Sprache:
Niederländisch
Kaufen:
http://www.singeluitgeverijen.nl/de-arbeiderspers/boek/peachez-een-romance/
Muster:
English, translation
Michele Hutchinson

„Das romantischste Buch des Jahres.“
– de Volkskrant ★★★★

„Die Wirklichkeit ist manchmal verrückter als man glaubt.“
– Elsevier ★★★★

„Pfeijffer kann (…) eine ganze Harmonika an eleganten Akkordionsätzen entfalten.“
– De Standaard ★★★★

„Der Schriftsteller zeigt in virtuosen Sätzen, wie jeder Mensch seine Liebe in eine Geschichte verwandelt.“
– HP/De Tijd

„Eine ingeniöse und geistreiche Variante des Pygmalion-Stoffs.“
– De Groene Amsterdammer

„Pfeijffer lebt sich in seiner Romanze verbal aus.“
– De Telegraaf

„Mein Herz hat beim Lesen schneller geklopft.“ Manda Heddema,
– De Wereld Draait Door

„Im Augenblick einer der besten Schriftsteller.“
– Trouw